Manuka Honig mit Aloe Vera

Wer noch keine Aloe Vera – Pflanze zuhause auf dem Fensterbrett hat, sollte sich spätestens jetzt eine zulegen. Ihr Wirkungsspektrum ist extrem breit: Sie bekämpft nicht nur Entzündungen im Mund-und Rachenraum und Verdauungsprobleme, sondern lindert auch Ekzeme, Juckreiz und Hautinfektionen und eignet sich sogar für die wohltuende Behandlung von Verbrennungen. Im Handel stößt man häufig auf das Produkt „ActivAloe“. Es wirkt in Kombination mit dem Wunderhonig gegen Wundbakterien und bei Magen-Darm-Problemen.

Glaubt man einem brasilianischen Hausrezept, lassen sich mit Hilfe von Aloe Vera sogar Krebsgeschwüre behandeln. Für die wirkungsvolle Mixtur werden 150 Gramm Aloe Vera, 250 Gramm Manuka-Honig und zwei Esslöffel Rum vermischt. Der Rum dient lediglich zur Konservierung der Mixtur, da man sie über zehn bis vierzehn Tage in Form einer Kur anwenden soll. Laut einiger Erfahrungsberichte, soll die Mischung ein weiteres Wachstum der Krebstumoren eindämmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.